Chorverband Hamburg

Chorverband Hamburg e.V.

Chorverband Hamburg

Erstes Buchholzer Shanty-Festival

„De Windjammers“ mit eigener Fan-Gemeinde dabei

Nach fast einjähriger Vorbereitung fand am 30. September in der Empore Buchholz das Erste Buchholzer Shanty-Festival statt. Der Buchholzer Dieter Beck, Solist und Mundharmonikaspieler beim Shanty-Chor Neu Wulmstorf e. V. „De Windjammers“, hatte die Idee zu diesem Event und lenkte das Projekt zusammen mit dem Geschäftsführer der Empore, Onne Hennecke, auf sicheren Schienen zum Erfolg!

Teilnehmende Chöre waren der Heidjer-Shanty-Chor aus Buchholz, der Show- und Shanty-Chor „He Lücht“ & die Sailors aus Hamburg, sowie der Neu Wulmstorfer Shanty-Chor „De Windjammers“. In dieser Reihenfolge gaben die Chöre 35 Minuten lang Kostproben ihres Repertoires. Nach einer launigen Ankündigung durch Onne Hennecke starteten die Shanty-Men aus Buchholz in ihren gelben Hemden. Neben dem Shanty-Standardrepertoire stachen „Sloop John B.“ mit zwei Solisten, „Sailing“ von Rod Stewart und der „Mingulay Boat Song“ besonders hervor. Der Heidjer-Shanty-Chor feierte im November sein zehnjähriges Bestehen. Chorleiter ist seit 2013 Ralf Lehnert.

Die „Sailors“ aus Hamburg sind ein zehnköpfiger Männerchor, der von Akkordeon, E-Gitarre/Banjo und E-Bass begleitet wird. Schon das Outfit mit den weißen Latzhosen und den gestreiften Hemden macht die Aktiven unverwechselbar. Jeder „Sailor“ ist auch Solist, der Chor singt dreistimmig. Das Repertoire umfasst mehr als 150 Titel, die jederzeit gesungen werden können! Die Gäste der Empore hörten getragene Lieder („La Guitarra Brasiliana“ von Freddy), Hamburg-Lieder („In Hamburg sind die Nächte lang“, „Das Herz von St. Pauli“) und Stimmungslieder („Moin, moin oder tschüs“, „Schnell, noch einen im Steh’n!“). „He Lücht“ & die Sailors werden im kommenden Februar 25 Jahre alt.

Der Neu Wulmstorfer Chor war mit eigener Fan-Gemeinde mit Bussen angereist. Dementsprechend war auch die Resonanz im Publikum: Sofort nach Öffnung des Vorhangs wurde mitgesungen, geklatscht und geschunkelt! Beim „Banana Boat Song“ war das Publikum lauter als der Chor, bei „Heimweh“ von Freddy gab es dann kein Halten mehr: „So schön, schön war die Zeit…“. Neben „Capitano“ kam auch der gerade neu einstudierte Titel „Anker gelichtet!“ sehr gut bei den über 400 Zuschauern an. Auch „De Windjammers“ haben ein großes Jubiläum im August 2018 vor sich: Dann feiern sie den 30. Geburtstag!

Sowohl „He Lücht“ & die Sailors als auch „De Windjammers“ werden von Jens Peikert geleitet; und das seit 24 bzw. zwölf Jahren.

Das gemeinsame Schlusssingen startete mit „Wo de Nordseewellen“ und dem „Gorch-Fock-Lied“ und endete unter der Gesamtleitung von Jens Peikert mit „Sierra Madre del sur“. Am Schluss versammelten sich alle Chöre auf der Bühne und wurden erst nach zwei Zugaben stehend vom Publikum entlassen. Schon in den ersten Gesprächen im Foyer der Empore forderten die Zuschauer eine Wiederholung dieser Veranstaltung, so dass das „Buchholzer Shanty-Festival“ auf dem besten Wege ist, eine neue musikalische Institution zu werden!

Jens Peikert, de Windjammers

 
Nach oben